Navigation überspringen

04 – Alessandro Lupi »Fragments of Reality«

Lebensbrunnen

Die nachhaltige und ortsspezifische kinetische Installation verwendet kleine Spiegel und den Wind, um die Umgebung zu reflektieren. Als Lichtquelle nutz das Kunstwerk das natürliche Licht am Tag und das künstliche Licht der öffentlichen Lampen in der Nacht. Die Installation verändert sich ständig, je nach Blickwinkel, dem Wind und dem Zeitpunkt des Tages. Manchmal ist sie unsichtbar und manchmal ist sie voll von zuckenden Blitzen. Die Spiegel interagieren durch den Wind mit dem Regensburger Platz, die vorhandenen Lichter reflektieren. Aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet, werden so dynamische, sich überlagernde Formen, erzeugt.

Alessandro Lupis Forschung hat sich im Laufe der Jahre durch sein Experimentieren mit Materie, Licht und Schatten immer weiterentwickelt. Jedes seiner Werke ist eine Erfindung und untersucht auf unterschiedliche Art und Weise, wie wir die Realität wahrnehmen. Der Künstler versucht dabei stets, vom Raum als Basis auszugehen und mit ihm in Dialog zu treten. Lupis Objekte, Skulpturen und große Installationen arbeiten mit einer Poetik, die von archetypischen Elementen ausgeht, aber versucht, unbekannte Gebiete zu erkunden. Das Publikum ist eingeladen, teilzunehmen und sich mit ihnen auseinanderzusetzen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir Cookies verwenden und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können in unserer Datenschutzerklärung